Anbei Bilder aus: China, Australien und Deutschland.

Loading Images
wpif2_loading
Hotpot Shanghai
Die Mauer
Sydney Hafen
Blue Mountains
Beach Labrador
get ready!
Shanghai
TV Tower Shanghai
Die Mauer in Badaling
Himmelsaltar
Yamba
Port MacQuarie
Winkelmoosalm
Kleinostheim, 20Jan2017
Skyline Shanghai
Tienamen Sqaure
Bondi Beach
Port MacQuarie
PANO_20170106_195120
Gold Coast
blue mountains

Ich bin mittlerweile in Amsterdam eingetroffen und starte dort am 1.Februar in meinem neuen Job an der VU (Uni Amsterdam).

War mal kurz in Marroko. Wellenreiten ausprobiert in Essaouria.

Loading Images
wpif2_loading
Palmen
Marrakesh
Jemaa el-Fna
Marrakesh2
Tafedna
Tafedna2
2016-11-21-11-56-27
Tafedna3
Tafedna4
Tafedna5
Essaouria

Nach Spanien, Murica, kommt wohl die Niederlande, Amsterdam. So sieht es im Moment aus. Abflug aus Spanien ist gebucht.
Warte jetzt nur noch auf den Arbeitsvertrag. Muendlich solle alles klar sein. Fingers crossed.

Loading Images
wpif2_loading
CAMERA
CAMERA
CAMERA
CAMERA
CAMERA
CAMERA
CAMERA
IMG_20160531_182506
IMG_20160601_183051
IMG_20160602_112217
IMG_20160603_114532
IMG_20160604_125707
IMG_20160604_174650
IMG_20160604_182051
HAI

2 Wochen Thailand.
Bilder von Koh Phi Phi, Koh Tao, nem Hai, Koh Nang Yuan, Koh Pha Ngan und Bangkok.

Urlaub rum. 2016 ist gestartet.

Loading Images
wpif2_loading
https://pt.wikipedia.org/wiki/Praia_dos_Carneiros
Recife
Porto de Galinhas
Boa Viagem
Caipirinha
Olinda
Lissabon

Ein paar Bilder aus dem Urlaub. Es hat ein paar mal geregnet, aber meistens war es sonnig. Warm war es sowieso immer, mindestens >25Grad.

Wir hatten nicht gerade die direkteste Route nach Brasilien ausgesucht, da wir diesmal recht spaet gebucht hatten. Und mit tacv auch nicht gerade die Airline mit der besten Reputation. Das koennen wir nun bestaetigen. Alle Fluege hatten mindestens 2h Verspaetung und die dazugehoerige Informationspolitik war nicht die Beste. Dass die Flugzeuge nicht auf dem neusten Stand sind, spielt dabei noch gar keine Rolle, da uns das relativ egal waere. Auch das Chaos bei der Zwischenlandung in Kap Verde laesst sich sicher vermeiden. Nun ja, wir sind heile angekommen und hatten uns ja selbst fuer diese guenstige Airline entschieden.

 

Urlaub ist schon längst vorbei und ich bin wieder in Murcia. Das Wetter hat sich langsam normalisiert, wir sind wieder unter 30Grad und man braucht nicht zwangsläufig die Klimaanlage.

Ende Oktober bin ich mal kurz in Jena, um am Arbeitskreis Ophthalmische Optik teilzunehmen (http://michaelbach.de/aoo/).

 

Mein Chef wurde gestern vom König für seine Arbeit ausgezeichnet:

Ich zitiere mal die automatische Übersetzung:

Pablo Artal ist 53 Jahre alt, ist Professor an der Universität von Murcia und ist spezialisiert auf Optik. Er gründete das erste Labor der Optik an der Universität Murcia und hat einen Weltreferenzlabor in der optischen Technologien. Seine Arbeit konzentriert sich auf das Studium der Optik des Auges und der Netzhaut, und die Entwicklung von Techniken für die optische und elektronische Bild, das sowohl bei der Verbesserung der Vision des Patienten als in der Biomedizin eingesetzt werden können.

Einige seiner Entwürfe von ophthalmologischen Instrumenten werden routinemäßig in diesem medizinischen Fachgebiet verwendet. Er hat über 180 wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht und von der Europäischen Forschungsrates, wie die renommierte bekannt gewann Advanced Grants.

Die Jury hob hervor, dass Artal „ist Miterfinder von mehr als 20 internationalen Patenten und Gründer von fünf Unternehmen auf dem Gebiet der Optik“ und dass seine Arbeit „hat dazu beigetragen, die Lebensqualität für Menschen in aller Welt“ .

Quelle: http://www.eleconomista.es

 

Loading Images
wpif2_loading
IMG_20150508_181921
IMG_20150508_181757
IMG_20150508_162411~2~2
IMG_20150507_170333
PANO_20150506_153640
IMG_20150506_150245
IMG_20150504_203800
IMG_20150504_203753
IMG_20150504_203648
PANO_20150504_151009
IMG_20150503_134926
PANO_20150503_134827
DSCF5378
DSCF5374
DSCF5372

Hatte am 13.Juni ’14 meine Verteidigung.

Ergebnis: Darf den Titel fuehren, muss aber gleichzeitig (wie in Irland ueblich) noch Verbesserungen an der schriftlichen Arbeit nachreichen (die dann noch akzeptiert werden muessen).

Jetzt heisst es, auf Jobsuche gehen.