Reicht jetzt aber auch mit dem Wetter da. Genug ist genug.

So, St. Patricks Day ist vorbei. War aber ein bisschen Wandern. Nichts dolles, gerade mal den Berg hoch und wieder runter.

Great Sugar LoafSonst gibt es eigentlich nix Neues hier. Meine Mitbewohner wechseln mal wieder durch, aber sonst alles beim Alten.

Um mal wieder zum Technischen zu kommen: Meine Dropbox geht wieder. Als es ein Versionsupdate gab, konnte ich auf mein Webinterface zugreifen. Das spricht zwar nicht unbedingt fuer die 2-Step-Verification, aber ich bin wieder happy. Denn: UbuntuOne ist langsam, SugarSync gibt es leider nicht für Linux und GoogleDrive ist nicht so toll bis jetzt. Also alles wieder gut mit Dropbox.

geschmeidige 4Grad plus hier gerade in Dublin. Ab und zu ein, zwei Regentropfen und eine frische Brise Seeluft. Unser Baum im Garten steht schon in voller Bluetenpracht. Und kein Fasching oder Karneval hier. Gut, nen Strassenumzug gibt es ja dann spaeter im Maerz, wenn St. Patrick’s Day ist.

Wie man schon am vorherigen Artikel erkennen kann, ist mein zweites Jahr in Dublin angebrochen. Und man muss es so sagen, es geht gerade gut ab. Wir haben maechtig zu tun und es schwirren uns noch viele Ideen durch den Kopf, die man noch umsetzen koennte. Aber erstmal heisst es Ergebnisse zu produzieren, denn wir sind wieder beim ARVO Annual Meeting in Fort Lauderdale/USA vertreten. Tickets und Hotel sind schon gebucht. Same procedure as last year.

Spaeter im Jahr folgt dann im Juni die Maynooth Summer School (Irland) und gegen Ende August steht EMVPO 2012 an unserer Uni in Irland an. Und wer weiss, vielleicht kommt im Herbst noch was dazu. Dazwischen muss ich dann auch irgendwann mal im Mai meinen Transfer Talk und Praesentation halten. Quasi ein kurzes Feedback, was ich so tue und kurzer Check, ob mein Vorhaben ueberhaupt Sinn macht. Da das alles sinnvoll ist, was wir hier abliefern, ist dies wohl eher als oligatorischer Zwischenschritt  auf dem Weg zu mehr zu betrachten. Naja, auf jeden Fall muessen bis zu zehn Seiten Schriftliches und 15min Praesentation abgeliefert werden. Danach gibt es dann noch ein kleine Unterhaltung mit fachfremden Personen (allerdings auch aus der Physik) und dann geht alles weiter seinen gewohnten Weg.

Naja, jetzt sind es erstmal noch 12Tage, bis mich Condor mal kurz nach Brasilien fliegt und  ich zwei Wochen bei aktuellen 25-30Grad am suedatlantischen Strand liegen werde. Danach ich dann mal kurz ein Wochenende in A’burg und wenn alles gut geht, bin ich bis dahin auch Onkel.

Helau!

  1. St.Patrick’s Day Parade ist vorbei.
  2. Zwei neue Reiter sind oben zu sehen. Lifestream und Japan spezial.
    Lifestream: Im Beta-Status. Livefeeds des Twitteraccounts. Muss das alles noch ein bisschen pimpen, das gefällt mir noch nicht so.
    Japan spezial: Uh, ich komm kaum noch mit, man hat ja viel zu wenig Informationen oder auch zu Viele. Daher hab ich mir mal das Geschehen unvollständig vom Leib geschrieben. Die Seite geht sicherlich in ein paar Monaten wieder offline, wird aber vorher bestimmt paar mal geupdatet.
  3. Mir fällt gerade auf, dass ich noch keine Bilder gemacht habe, aber geht im Moment eh gerade gar nicht. Meine Kamera ist übers Wochenende in NY und Washington. Ohne mich,

Auch 2011 ist es wieder soweit…

Der St. Patrick’s Day (irischLá Fhéile Pádraig) ist der am 17. März begangene Gedenktag zu Ehren des irischen Nationalheiligen Patrick von Irland, der an einem 17. März im 5. Jahrhundert gestorben sein soll. Er gilt als der erste christliche Missionar in Irland. (de.wikipedia.org)

Die Parade startet (soweit ich das weiss) gegen 13Uhr, also 14Uhr MEZ. Hier kann man per Webcam mal vorbei schauen:

http://my.liveireland.com/page/webcams-1

Damit dieser Eintrag auch was mit Optik und Bildverarbeitung zu tun hat (links: iPhone – rechts: Android)

 

 

 

 

 

 

Read More →

Von Fasching spuert man hier in der Tat nix. Aber am 17ten ist ja St.Patricks Day, dann ist hier wieder was los.

Sonst gibt es von der Front nicht viel Neues.

Besuch #1 im Jahr 2011 war hier, dementsprechend war das Wochenende sehr intensiv. Und ich kann jetzt immerhin mit nem h_da T-Shirt rumlaufen, wenn das mal nix ist.

Die Sache mit dem Internet in unserer WG sollte sich hoffentlich – ich betone: hoffentlich –  waehrend des naechsten Wochenendes erledigen. Aber lieber erstmal abwarten.

Tja mehr hat sich noch nicht getan. Ein bisschen Lesen hier, ein bisschen Rumprobieren hier und ein bisschen Chit-Chat hier. Heureka!

 

 

Folgende MonTage sind 2011 arbeitsfreie Tage in Irland. D.h. die bieten sich für ein verlängertes Wochenende in Dublin/Irland an, da ich dann mehr Zeit hab.

2.Mai ; 6.Juni ; 1.August ; 31.Oktober 2011

Und klar, 17.März = St. Patricks Day

St Patricks Day ist vorbei.

Die Parade war da. Ich auch. Nur wir haben uns nicht gesehen. Denn zwischen Parade und mir waren Menschen. Viele Menschen. Überall. Mindestens drei Trilliarden…mindestens. Und die stehen da in Sechser- bis Achterreihen an der Strasse. Da gibt’s keinen Durchblick. Außer man hat, woher sollte ich denn das wissen, seine eigene Leiter dabei. Und die hatten viele dabei. Also nicht nur zwei, drei Leute, sondern schon Hunderte. Holzleitern: Modell „Apfelpflücken anno 1952“, klapprige Handleitern: Modell „20% auf Alles“, kleine Stufentrittleiter: Modell „Für’s heimische Bücherregal“ und variable Klickleitern: Modell „Wir machen den Weg frei“. Insgesamt gesehen eine clevere Lösung, denn die haben dann auch was von weiter weg gesehen.
Auch sonst war die City voll. So richtig voll. Die Innenstadt war autofrei, sämtliche Strassen gesperrt, dafür gefüllt mit vielen grünen Menschen.(Und heute nicht nur Touristen). Und überall virtuose Musik, Leute, die dir dein Gesicht anmalen wollen, Luftballonverkäufer, Flaggenverkäufer, aber auch viele Bettler und kaputte Leute, sowie ab und zu ein Häufchen Elend. Aber da unterscheidet sich der 1.Mai auch nicht gravierend.

Ach ja, der TV geht auch wieder. Und es weiß keiner warum eigentlich. Aber wer will das schon wissen, wenn er einfach wieder geht.