Kurzes Update:

Das Treffen in Jena war angenehm relaxt und das obwohl ich gesundheitlich gut angeschlagen war. Das obligatorische Gruppenfoto gibt es hier: http://michaelbach.de/aoo/media/Gruppenfoto2015l.jpg

Vor ziemlich genau 5 Jahren hab ich uebrigens mein Dipl-Zeugniss bekommen.

Loading Images
wpif2_loading
Prof. Stroebel
Gruppenfoto1
Gruppenfoto2

Und jetzt bin ich hier gerade im Jahresendspurt. Die Deadline fuer die naechste Konferenz steht Anfang Dezember an. Mal gucken, ob das was wird.
Die Sonne hat es heute mit ca.25 Grad auch nochmal knallen lassen. Man muss aber sagen, dass es abends mittlerweile auch recht kuehl wird. Jaeckchen braucht man schon.

So,

endlich! Hab mein BAföG Darlehnen zurück bezahlt. Komplett auf einen Rutsch. Insgesamt waren noch ca.2730Euro nach Abzug von 2 Teilerlassen [ 1) Unter den Besten 30% des Jahrgangs und 2) komplette Rückzahlung auf einen Schlag] zu zahlen.

Und falls niemand etwas übersehen hat, sollte es das dann auch gleich gewesen sein. WUHUU!

So, unten gibt es ein paar Impressionen von dem 13taegigen USA-Trip.

War alles etwas sehr kompakt und beschaeftigt, aber auch sinn- und wertvoll. Ich hab mit meinem Chef all die Tage das Auto und das Zimmer geteilt und auch sonst gingen wir keine getrennten Wege. Wir haben endlich mal Alcon besichtigt. Da wir eine Verschwiegenheitsklausel unterschreiben mussten, nur soviel: War sehr interessant, super gross, gute Kantine ;) . Sicherlich ein guter Platz zum Arbeiten. Allerdings ist Fort Worth nicht unbedingt der “place to be”, so in der Mitte des Nichts. Da dieser Tag straff von Seiten Alcons durchstrukturiert war, haben wir allerdings auch nicht so viel gesehen, wie wir erhofft hatten.
Danach sind wir mit dem Auto auf nach Houston. 5Stunden und unzaehlige McDonalds (BurgerKings, Wendys, Papa Johns, Starbucks, etc…) spaeter, sind wir dann auf dem Campus der Uni Houston im Hilton (man goennt sich ja sonst nix) abgestiegen. Dort fand dann das 3taegige “Fall Vision Meeting” statt. Kleines Meeting (ca. 120Personen), aber mit Mehrwert (gute Vortraege, gute Atmosphaere und Essen :) ).

An Tag 3 der Vision Konferenz ging es dann mit dem Flieger weiter nach Orlando zum “Frontiers in Optics” – Meeting. Direkt vor den Toren Disneyworlds, im Hilton(ja man, wir haben die Kohle dicke!) mit angeschlossenem Konferenzcenter. Hier bekommt man allerdings fuer sein teures Geld wesentlich weniger als auf einem kleinem Meeting, aber die Vortraege sind natuerlich top. Mein Chef war staendig beschaeftigt und eilte von Treffen zu Treffen, waehrend ich Talks besuchte. Und wenn wir das nicht taten, dann waren wir Richtung Supermarkt, Restaurant oder Einkaufscenter unterwegs. Somit hatten wir auch gar nicht die Gelegenheit, den Pool zu testen.  – Sehr wohl wissen wir nun aber, dass man im Hilton standardgemaess stets 4 Kopfkissen zur Verfuegung hat.

Da wir bis zum Ende der allerletzten Session bleiben mussten (18.30Uhr), sind wir dann auch erst gegen 22Uhr in St.Peterburg eingetroffen. Dort hatten wir als Abschluss noch zwei Naechte (ein Strandtag) Erholung gebucht bevor wir dann Samstag Abends wieder Richtung Dublin geflogen sind. Ankunft Sonntags morgen um 08.15Uhr.

 

Loading Images
wpif2_loading
Universitaet Houston
Seafood - Galvaston
Posterboy
Houston, Meeting
Hilton, mit Blick auf Pool und links Konferenz
Hilton
Hilton Orlando, Creek Bonnet
Tampa - Fischrestaurant
Balkon2
sonnige Aussichten
BEN
Weisser Strand St. Petersburg
Balkon
Apartment Hotel in St.Petersburg
Auf dem Weg zum Heimflug

 

Sonst kann ich sagen, dass ich heute meine “Extension” (Verlaengerung) fuer zwei weitere Monate eingereicht habe. Das dient erstens dazu, dass ich zwei weitere Monate Zeit zum Schreiben habe und dafuer keine Uni-Gebuehren anfallen. Allerdings enden meine finanziellen Subventionen Ende Januar (oder offiziell am 11.Feb), d.h. auch, dass ich wohl bis ca. Ostern kein Gehalt bekommen werden. Und selbst dann dauert es noch ein Weilchen, bis eine eventuelle Verteidigung angesetzt wird. Jetzt heisst es erstmal abwarten, ob dies so genehmigt wird. Ich bin aber zuversichtlich, da durch Umbaumassnahmen und dem Science Centre East – Neubau direkt an unserer Buerowand durchaus Verzoegerungen im Ablauf aufgetreten sind.

Ich bin Mitte November mal ganz kurz in der Heimat, da ich in Darmstadt an einem Meeting teilnehmen werde, dass mein frueherer Professor der Hochschule Darmstadt organisiert. Werde da einen Vortrag ueber meine Arbeit halten. Ich laufe dann wieder ueber Weihnachten in den Heimathafen ein.

Und: Seit letzter Woche ist mein Paper publiziert. Hat zwar ein Weilchen (ca. ! Jahr) gedauert, aber nun ist’s gut!

einem Jahr darf ich mich Dipl-Ing nennen. Ich glaub sogar ohne den Zusatz “FH”.
Gebraucht habe ich das bis jetzt noch nicht.

Von Fasching spuert man hier in der Tat nix. Aber am 17ten ist ja St.Patricks Day, dann ist hier wieder was los.

Sonst gibt es von der Front nicht viel Neues.

Besuch #1 im Jahr 2011 war hier, dementsprechend war das Wochenende sehr intensiv. Und ich kann jetzt immerhin mit nem h_da T-Shirt rumlaufen, wenn das mal nix ist.

Die Sache mit dem Internet in unserer WG sollte sich hoffentlich – ich betone: hoffentlich –  waehrend des naechsten Wochenendes erledigen. Aber lieber erstmal abwarten.

Tja mehr hat sich noch nicht getan. Ein bisschen Lesen hier, ein bisschen Rumprobieren hier und ein bisschen Chit-Chat hier. Heureka!

 

 

So,
Es ist hier wohl doch noch nicht vorbei. Hier ein paar aktuelle Updates.

Seit 19.Nov bin ich nun offiziell Dipl.-Ing. Optotechnik und Bildverarbeitung (FH).
Und das in Regelstudienzeit. Man glaubt es kaum.

Dann war ich ja im Oktober mal in Dublin, um noch ein paar Messungen zu machen. Und um am kommenden Paper mitzuarbeiten (ist mittlerweile eingereicht (Journal of Modern Optics)). Zusätzlich hab ich mich nun offiziell für das angebotene PhD in Dublin beworben. Hier heisst es immer noch: abwarten!
Für Interessierte:
Hier das zuständige Programm: http://www.ircset.ie/tabid/58/default.aspx
Und hier die Firma: http://www.alcon.com/en/
Zwischenzeitlich wollte ich noch ein bisschen an der h_da arbeiten, aber das hat sich leider nicht mehr ergeben.

Noch ein paar Sachen zum Blog:
– Nutzt eigentlich jemand das RSS hier? Und geht das?
– Skype Online Status zum Blog hinzugefügt. Zeigt an, ob ich mit Skype online bin.
– Das F(ahrenheit) beim Wetter müsste eigentlich ein C(elsius) sein. Ist zwar auch so eingestellt, sieht man nur nicht.
– Und ist jemandem überhaupt links oben der Bilder-Reiter aufgefallen?

Wenn dieser Eintrag erscheint, dann ist mittlerweile Einiges seit dem letzten Eintrag passiert. Ich sollte meine Dipl-Arbeit mittlerweile abgegeben haben und bin somit kein Student mehr. Exmatrikuliert. Einfach so. Nach vier Jahren löst sich das Band zwischen mir und der h_da (Hochschule Damrstadt). Naja wir sehen uns ja nochmal. Irgendwann Mitte November ist die Diplom-Übergabe. Ab dann darf man/ich sich/mich “Dipl-Ing. der Optotechnik und Bildverarbeitung” nennen. Super, nicht wahr? Soso, vier Jahre, also Regelstudienzeit(!). Endlich. Wurde ja auch mal Zeit mag manch einer sagen. Durchaus zurecht. Ich werde mich jetzt nicht auslassen, was ich alles falsch, richtig oder anders machen hätte können. Ich hab halt ein paar Umleitungen nach Rom genommen. Ob ich in Rom angekommen bin, weiss ich noch nicht, aber, um mal bildlich zu bleiben, ich bin sicher schon in Italien und immer noch am fahren. Und im Moment geniesse ich den Fahrtwind, die vorbeirauschende Landschaft und die Kühle, die vom Meer herauf zieht (sic).

Read More →

Gerade jetzt sollte ich im Flugzeug nach FFM sitzen. Neben mir meine Schwester. Und hoffentlich ist alles gut und ich habe keine Probleme mehr mit der Hausverwaltung. Ich hoffe es. (Stand: 24.08)

[update]Immerhin habe ich meine Miete zurück. Jetzt heisst es warten, bis alle ausgezogen sind und dann soll die Kaution überwiesen werden. (Stand: 26.08)[\update]

Der Plan für den Montag sieht folgendermassen aus:

Der kleine Bruder holt uns am Flughafen ab (wir hoffen, dass er fit genug ist) und bringt uns nach Hause. Danach werde ich mich mal rasch frisch machen und dann Richtung Darmstadt begeben. Wir treffen uns da im Kollektiv, um unsere Dipl-Arbeiten abzugeben. Danach werden wir auf ein hoffentlich erfolgreiches Abgeben anstossen.

Irgendwann im Laufe des Nachmittags/Abend werde ich dann auf der Kleinostheimer Kerb aufschlagen. Dort einen Sekt trinken, hier mal einen Cock’tell’ geniessen und den Abend ausklingen lassen.

* Freie Studienplätze im Ingenieurfach „Optotechnik und Bildverarbeitung“ (OBV): Informationstag OBV am Mittwoch, 18. August 2010
Das Studienprogramm richtet sich an alle, die anwendungsorientiert studieren wollen und sich eine Ingenieurtätigkeit in den optischen Technologien vorstellen können. Wer sich für Kameras, Laser, Beamer, LEDs interessiert oder schon immer wissen wollte, wie der Regensensor beim Auto, die Gepäcksortierung am Flughafen oder die Barcodeerkennung im Supermarkt funktionieren, der (oder die) ist bei OBV genau richtig. Das Bachelor-Master-Studienprogramm „Optotechnik und Bildverarbeitung“ (OBV) ist eine gute Alternative zu klassischen Ingenieurfächern wie Mechatronik oder Elektrotechnik. Es gibt viele Berührungspunkte mit dem Fach Maschinenbau, speziell der Automatisierungstechnik.
Sie können sich auch bei uns in Darmstadt persönlich im Detail über das Studienprogramm informieren:

am Mittwoch, dem 18.08.2010, 13 Uhr bis 17 Uhr, Holzhofallee 38, Hörsaal 124, 1. OG.
Schauen Sie sich die Labore und Hörsäle an, sprechen Sie mit Professoren und Studenten, lassen Sie sich individuell beraten. Falls Sie teilnehmen möchten, bitten wir um eine kurze, formlose Anmeldung per E-Mail an heckenkamp@h-da.de. Sie sind herzlich willkommen!