Gestern Abend die Jungs vom  inklusive Mietwagen vom Flughafen abgeholt. Ab heute sind wir dann mal zu viert ein paar Tage in Richtung Sued-West Irland unterwegs. Mit Uebernachtungen in Bantry, Dingle und Galway. Ganz unter dem Motto: „Wandern mit dem Auto“.

 

ja; …Movember. Hab ich nicht mit gemacht. War hier auch nicht so populaer.

Winter hat auch hier Einzug gehalten. Eis auf den Autos und Strassen fuehrten zu der Bestaetigung, dass ich kaum noch Profil auf meinen Radreifen habe. Aber was soll’s. Letztes Jahr war es nicht so kalt.

Im Labor ist es auch mehr kuehl als warm, aber dafuer ist ja immer noch die Aussicht nicht so schlecht ^^. Ich arbeite mittlerweile an zwei Setups, wovon wir eines als Hobby-Setup deklariert haben. Und wie es so ist: Neuer Computer, neues Betriebssystem -> Treiberprobleme… Papers sind eingereicht und warten auf Evaluierung.
Unserem Buero hat man ein Fenster geraubt, da Umbauarbeiten anstehen. Da prangert jetzt eine Holzflaeche. Obwohl die Heizung an ist, ist es zuegig und recht kuehl im Zimmer. Irische Baukunst eben.

Am 15ten fliege ich nach Frankfurt, also stehen hier noch zwei Wochen in Dublin an. Eine Nacht davon in Galway, kurzes und kleines Optik-Meeting. Und dann ist ja schon fast Weihnachten, an der Uni wird der Strom abgeschaltet und die Gruppe ist weltweit verteilt.

Einen kurzen Gig hab ich mit Bischler am 17ten Dezember in Ulm. Wie vor zwei Jahren wieder im Roxy (vor hoffentlich wieder willigem Publikum).
Weiter Plaene sind: h_da besuchen, BOS besuchen, Nuernberg, Muenchen,  Houzeband etc….

Und am 06.Januar 2013 geht es dann wieder zurueck auf die Insel.

So, Wochenende rum.
Wir waren in Galway, wie man an den Fotos sehen kann.
Und nun versucht Georg wieder nach Toulouse zu kommen, da er am Dienstag morgen in der Hochschule sein wollte.
Problem dabei: Ryanair und Aerlingus fliegen bis Mittwoch nicht, auch wenn ab Dienstag der Flughafen wieder auf sein sollte. Immerhin kann man selbst bei Ryanair seinen Flugpreis erstattet bekommen.
Plan B war bzw. ist nun mit der Fähre zumindest nach Frankreich zu kommen. Gut, zwei Probleme. Von Dublin fährt keine Fähre nach Frankreich, sondern nur von Rosslare. Und da muss man auch erstmal hinkommen (3Stunden mit dem Bus). Und nun müsste man sich über die Fähren erkundigen, allerdings sind sämtlichen Internetseiten, die mit Fähren nach Frankfreich zu tun haben, anscheinend schwer unter Beschuss, denn die lassen sich nur langsam aufrufen und geben auch keine Auskunft darüber, ob und wie es nun möglich ist nach Frankreich zu kommen.
Mal abgesehen davon: Würde er es heute noch nach Frankreich schaffen, heißt das noch lange nicht, dass er nach Toulouse kommt. Denn die Franzosen streiken teilweise im öffentlichen Nahverkehr. Das Leben ist eben kein Ponyhof.

Mal sehen, wie sich das Ganze hier weiter entwickelt. Vielleicht ist es einfach sinnvoll, die ganze Sache auszusitzen und einfach zu warten, bis alles wieder regulär läuft. Solange warte ich einfach mal auf ein Update seinerseits.

[update]
Tja nix war’s. Georg wird wohl noch ein Weilchen oder auch noch länger hier auf der Insel verbringen müssen.
So wie es aussieht bis Samstag, dann läuft eine Fähre aus nach Frankreich, die noch Platz hat.
[/update]
[update2]
Nach 18 Stunden Faehrfahrt und weiteren unzaehligen Stunden Zugfahrt sollte er nun heute frueh gegen 1Uhr nachts in Toulouse angekommen sein. Und alles so: „YEAH!“
[/update2]