St Patricks Day ist vorbei.

Die Parade war da. Ich auch. Nur wir haben uns nicht gesehen. Denn zwischen Parade und mir waren Menschen. Viele Menschen. Überall. Mindestens drei Trilliarden…mindestens. Und die stehen da in Sechser- bis Achterreihen an der Strasse. Da gibt’s keinen Durchblick. Außer man hat, woher sollte ich denn das wissen, seine eigene Leiter dabei. Und die hatten viele dabei. Also nicht nur zwei, drei Leute, sondern schon Hunderte. Holzleitern: Modell „Apfelpflücken anno 1952“, klapprige Handleitern: Modell „20% auf Alles“, kleine Stufentrittleiter: Modell „Für’s heimische Bücherregal“ und variable Klickleitern: Modell „Wir machen den Weg frei“. Insgesamt gesehen eine clevere Lösung, denn die haben dann auch was von weiter weg gesehen.
Auch sonst war die City voll. So richtig voll. Die Innenstadt war autofrei, sämtliche Strassen gesperrt, dafür gefüllt mit vielen grünen Menschen.(Und heute nicht nur Touristen). Und überall virtuose Musik, Leute, die dir dein Gesicht anmalen wollen, Luftballonverkäufer, Flaggenverkäufer, aber auch viele Bettler und kaputte Leute, sowie ab und zu ein Häufchen Elend. Aber da unterscheidet sich der 1.Mai auch nicht gravierend.

Ach ja, der TV geht auch wieder. Und es weiß keiner warum eigentlich. Aber wer will das schon wissen, wenn er einfach wieder geht.

Nun, seit ein paar Tagen weigert sich unsere WG-Waschmaschine zu drehen. D.h. der „Wasch“vorgang läuft nun wie folgt ab:
Wäsche rein -> die Wäsche saugt sich schön mit Wasser voll -> kurzes anwärmen -> Waschmittel in der Zufuhrschublade lassen -> Wasser absaugen -> vollkommen durchnässte Wäsche entnehmen ->Reinigungseffekt gleich Null.
Mal gucken, wer sich diesem Problem (ich nenne es mal so) an nimmt.

Nach einem langen Tag gestern schön Dr.House geguckt und urplötzlich einfach so: Alle Kanäle weg. Und just in diesem Moment fiel mir ein, dass irgendein WG-Mitglied mal erwähnte hatte, dass sie sich immer noch wundern, dass der TV überhaupt läuft, weil keiner die Rechnung bezahlt hat. Und ich dachte, das wäre nur so dahin gesagt. Mal gucken wie das weiter geht… Es war so schön am Sonntag, F1 dank BBC werbefrei zu schauen. hm….

Es ist nun gut zwei Wochen her, dass ich mich im nördlichen Europa befinde. Sicherlich nicht an einem Platz, an dem es besonders kalt ist, aber nichts desto trotz ganz anders als sonst ist.
An mein temporäres Zuhause habe ich mich gewöhnt und bin eigentlich ganz zufrieden. Vorallem nachdem von irgendwoher die Putzfee durch unser Haus gefegt ist. Und klar ist auch, dass es immer Punkte gibt, die man bemängeln kann. Wie soll’s auch anders sein. Die Strasse vor dem Haus ist schon recht befahren, was man dank Einfachglasfenster recht zügig merkt. Beim damaligen Hausbau wurde logischerweise kein Wert auf Tritt- bzw. Luftschalldämmung gelegt, auch ist ein Bad inklusive Stoffwechselendproduktschüssel für fünf Bewohner schon eine kleine logistische Herausforderung, will man seinem Nachfolger das Tragen einer 3M Geruchsmaske FFP1 ersparen.
Aber sich immer nur beschweren, das bringt nix. Sind ja auch nur wirklich Kleinigkeiten, die auf mich eigentlich auch keine Auswirkung haben.
Es ist nun mal endlich wieder Wochenende. Mein Diplomarbeitsthema (ja da war doch was, deswegen bin ich in Dublin) steht immer noch nicht 100%ig, aber ich weiß zumindest, um was es geht. Im Endeffekt muss man dem Kind nur noch einen Namen geben.

Hola,

Nach meiner ersten Nacht in meinem Zimmer habe ich mittlerweile auch meinen ersten Tag an der Uni hinter mich gebracht. Ach…wenn man es nicht mehr gewohnt ist, um sich nur English zu hören, ist es echt anstrengend und ermüdend. Aber wie bei vielem im Leben, man gewöhnt sich an alles. Und Anfangshemmungen wie in NZ fallen hier weg. Man hat ja doch schon Einiges mitgemacht. Die restlichen Studenten(alles PhD-Anwärter) in der Gruppe sind erfreulich erfrischend. Von daher mach ich mir da erstmal keine Gedanken. Das wird wohl sehr entspannt und lustig. Nicht lustig ist erstmal, dass ich viel lesen darf/muss. Aber da kommt man auch nicht drum rum, wenn man ein paar Lorbeeren pflücken will. Es ist immer wieder erstaunlich, welche Wörter man sein ganzes Leben noch nicht gehört hat. Und meistens geben diese Wörter im Kontext auch noch Sinn.
Meine Mitbewohner habe ich mittlerweile auch alle kennengelernt. Zwei Mädels und zwei Jungs, die gerne am anderen Ufer schwimmen.Also die Jungs. Mehr sag ich nicht dazu.
Wettermässig mag Dublin im Moment auch nicht gerade beeindrucken. Es ist gefühlte saukalt.
Da ich hier kein Internet habe, zumindest nur sehr spärlich, werde ich wohl oft nur an der Uni (UCD) online sein. Vielleicht schaffe ich es mal innerhalb der Woche ein paar Pics hoch zu laden. Bis dahin.

Also so wie es aussieht, war meine erste Wohnungsbesichtigung erfolgreich. Werde morgen Abend (Sonntag) in mein Zimmer ziehen. Ich kenne zwar die Mitbewohner noch nicht wirklich, aber das Zimmer ist groß, die Küche ist groß, der Garten ist toll und es liegt nur 10-15 Gehminuten von der Uni (UCD) weg. Und preislich bin ich mit 350,-Euro auch gut dabei. Allerdings wohne ich dann in einer Gegend, die mit Dublin City nicht mehr viel zu tun hat. Aber das sollte nicht mein Schaden sein. Man ist ja trotzdem recht zügig per Bus in der Stadt.

Die Adresse lautet: 100 Roebuck, (Dublin 14), Dublin.

Größere Kartenansicht

Zumindest vorerst. Wer weiß, wie lange ich es da aushalte oder mich die Leute wieder loswerden wollen. Aber egal, vielleicht sollte ich jetzt mal einen trinken gehen.

Hallo aus Dublin,

Mit ca. 45 Minuten Verspätung in Dublin angekommen. Ab in die Innenstadt und ein Hostel gebucht. Erstmal für eine Woche. Ich hoffe, mehr muss nicht sein. http://www.abbey-court.com/
Jetzt erstmal was zu Essen organisieren und dann eine Handy-Karte. Nehm ich O2 oder 3 oder vodafone oder meteor? Mal gucken, welchen Laden ich als erstes finde. Dann mal das Internet nach Wohnungen durchsuchen. Auf http://www.daft.ie. Vielleicht ist ja jemandem langweilig und will mal für mich suchen. Idealerweise sollte die Wohnung in Dublin14 oder Dublin6 liegen. Oder zumindest im Süden von Dublin.

Naja…ich mach mich mal auf.

[update]: Hab alle Läden gleichzeitig gefunden. Hab mich für 3 entschieden. Warum auch immer. Meine Nummer ist: Ihr dürft mir gerne schreiben. Aber denkt dran, dass kostet euch mehr.

Hallo,

da der BEN bald nach Dublin geht, wird wieder mal ein bisschen gebloggt.

Mehr dazu später. Im Moment sucht der BEN einen passenden und günstigen Flug.