wenn zum Schluss auch noch alles glatt laufen würde.

Der Landlord meint jetzt mal spontan, dass alle bis zum 15.September draussen sein müssen, da er das Haus gerne wieder haben will.(warum auch immer). D.h. ich darf meiner Nachmieterin jetzt wieder absagen und ihre die Kaution wieder auszahlen. Bleibt nur zu hoffen, dass ich mein Geld von der Firma, die das Haus verwaltet, zeitnah (also spätestens vor dem Abflug) bekomme. Und die halbe Miete natürlich. Hab ja schließlich bis zum 15.September schon bezahlt.

Ach, wird schon. Wie sagte die “leute heute” Moderatorin immer: Alles wird gut!

Nur noch 13 Tage den Möwen beim Schreien zuhören.

Nachmieterin habe ich mittlerweile auch gefunden und mein Rad ist auch verkauft. Meine letzte Online-Lebensmittelbestellung habe ich auch schon aufgegeben. Es neigt sich dem Ende zu.

Ach ich wollt nur kurz was schreiben…

ach ja: Bischler mit Milch spielen am 28.08 auf dem Stadtfest Aschaffenburg um 17uhr an der Mainwiese. (Heylands Bühne)

* Freie Studienplätze im Ingenieurfach „Optotechnik und Bildverarbeitung“ (OBV): Informationstag OBV am Mittwoch, 18. August 2010
Das Studienprogramm richtet sich an alle, die anwendungsorientiert studieren wollen und sich eine Ingenieurtätigkeit in den optischen Technologien vorstellen können. Wer sich für Kameras, Laser, Beamer, LEDs interessiert oder schon immer wissen wollte, wie der Regensensor beim Auto, die Gepäcksortierung am Flughafen oder die Barcodeerkennung im Supermarkt funktionieren, der (oder die) ist bei OBV genau richtig. Das Bachelor-Master-Studienprogramm „Optotechnik und Bildverarbeitung“ (OBV) ist eine gute Alternative zu klassischen Ingenieurfächern wie Mechatronik oder Elektrotechnik. Es gibt viele Berührungspunkte mit dem Fach Maschinenbau, speziell der Automatisierungstechnik.
Sie können sich auch bei uns in Darmstadt persönlich im Detail über das Studienprogramm informieren:

am Mittwoch, dem 18.08.2010, 13 Uhr bis 17 Uhr, Holzhofallee 38, Hörsaal 124, 1. OG.
Schauen Sie sich die Labore und Hörsäle an, sprechen Sie mit Professoren und Studenten, lassen Sie sich individuell beraten. Falls Sie teilnehmen möchten, bitten wir um eine kurze, formlose Anmeldung per E-Mail an heckenkamp@h-da.de. Sie sind herzlich willkommen!

Schwupdiwups und schon August.
Nachdem die Zeit so schnell verfliegt, bleibt mir kaum noch Zeit für meine Arbeit. ^^
Ne quatsch. Es läuft ja alles irgendwie.
Bin quasi schon gedanklich auf dem Heimweg.
Einen Nachmieter/in für mein Zimmer suche ich noch, wird aber wohl auch recht problemlos klappen.
Flug ist gebucht: Kerbmontag, 30ter August lande ich um 10Uhr in FFM. (Autokorsos können gebildet werden)
Danach erstmal schnell in die Heimat, Gepäck loswerden und dann ab nach Darmstadt, die Dipl-Arbeit persönlich abgeben. Und dann werde ich irgendwann abends auf der Kerb aufschlagen. Das ist im Moment der Plan.

Und dann geht der Stress erst los. Proben für die anstehenden Bischler-Konzerte und dann hoffentlich ein bisschen durch Deutschland touren. Man muss auch mal gönnen können.

Wie es nach der Dipl-Arbeit weiter geht, steht noch nicht fest. Aber das wird schon. Hab schon was im Petto.
Na dann bis später. Sind nur noch 24Tage.

(Immer noch automatisch gespeicherter Entwurf? Man. Da hat das update wohl nix geholfen.)
UPDATE 12.08.2010:
Hab den Fehler gefunden. Nun steht nicht mehr automatischer Entwurf da!

Bin seit einer Woche Chef im Optiklabor. Liegt daran, dass alle im Urlaub sind und ich fühl mich sooooo alleine. Ich armes Ding. Booooooooring!
Dipl-Arbeit läuft. Also ich denke das zumindest. Es fehlt zwar noch viel, aber das kommt schon noch alles. Nicht wahr?
Mein Körper ist immer noch fix und fertig von dem intensiven Sportwochenende. F1, Tour de France und WM. Ich bin aber auch belastbar auch trotz des total verregneten Wochenendes. Mittlerweile scheint wieder die Sonne und wir haben “schon” 16Grad (10Uhr Ortszeit) plus!

Und nun? Nun versuch ich mal weiterhin Buchstaben von meiner Tastatur in meine Arbeit zu packen.

PS: Keine Ahnung, warum da nun “Automatisch Entwurf” drueber steht. Da schein es wohl ein Problem mit dem Update gegeben zu haben. Sorry, aber da hab ich im Moment keine Lust drauf, dies zu fixen.

Kurz und knapp:

– letzte Woche 2 1/2 Tage Summer School “OptoInformatics” in Maynooth. (Siehe dazu Bild)

– letzten Freitag Hausparty (Ich lebe noch!)
– SCHLaaaaaaannnnnnddddd!!!
– Sommer ist da!

(Dies ist kein automatisch gespeicherter Entwurf!)

Klasse Ding, so als Urlauber in Deutschland zu sein.
Man kann das alles viel mehr geniessen und man hat keine Verpflichtungen. Einfach leben und leben lassen.
Schön. So steht einem Wiederkommen nichts im Wege. We’ll see ;-)

Leben hier geht weiter…Ich sitze immer noch an der Uni (19:25Uhr) und nehm mir noch ein bisschen Arbeit mit nach Hause. (Liegt wohl auch daran, dass man hier an der Uni alle WM-Spiele live gucken kann.)

Also man sieht, buisness as usual….
So sieht’s eben aus.

Wenn alles gut gelaufen ist, d.h.
– Ryanair, Bohr-Busreisen und die DB pünktlich sind
– keine Vulkanasche über Europas Flughäfen hängt
– ich reibungslos durch Zoll und Passkontrolle gekommen bin
– keine Bombendrohung den Zugverkehr blockiert
treibe ich mich hoffentlich gerade irgendwo zwischen Hahn, Frankfurt, Darmstadt und Heidelberg rum.

Ab Freitag bin ich dann im Landkreis Aschaffenburg. Bis denne!

Einer, für mein Experiment wichtiger Filter ist endlich eingetroffen. D.h. die Spiele können nun beginnen. Zumindest so allmählich. Mit dem Schreiben hab ich ja schon angefangen, wie gesagt: langsam aber stetig geht es voran.

Und die Mitbewohner-Rochade geht weiter. So wie es aussieht, scheint auch die letzte Mitbewohnerin bald auszuziehen, die ich noch von Anfang an kenne. Somit wurden meine ehemaligen Mitbewohner nach und nach alle ausgetauscht. Das Leben ist ein Karussell, dass sich nicht aufhört zudrehen.

Ach ja, sonst alles gut hier, nicht wahr!
Bis zum Wochenende!